Letztes Feedback

Meta





 

Ölkatastrophe

Die US-Regierung bilanziert mittlerweile die größte Ölkatastrophe und Experten befürchten mittlerweile gravierende Langzeitfolgen.

Erst wurde aufgeatmen, als es hieß, dass Öl-Leck im Golf von Mexico ist vorerst geschlossen, bis dann neues Öl ausbrach. Mithilfe eines Roboterarms bereiten Techniker die entgültige Schließung des Lecks vor - Millimeterarbeit. Während also BP sich darauf vorbereitet die Macondo-Quelle für immer zu verschließen, legen Wissenschaftler harte Fakten vor. Denn der Konzern hat das größte Öl-Leck der Geschichte zu verantworten. Wenn man die Zahl sieht, dann stockt einem der Atem: 683 645 390 Liter Öl oder 4,9 Millionen Barrel - das Volumen an Öl, das an der Unglücksstelle der Bohrplattform "Deepwater Horizon" seit dem 20.04. in den Golf von Mexico strömt. Zum Vergleich einmal: Diese Menge an Öl würde ausreichen, um 260 olympische Schwimmbecken bis zum Rand zu füllen. Also deutlich über der Schätzung von US-Regierungsexperten, die damit 12 Mal über denen der ersten Tage nach der Katastrophe liegt.

BP konnte leider nur rund ein Viertel des Öls absaugen, einzufangen oder auf dem Meer zu verbrennen. Was mit dem Rest geschehen ist, ist unklar. Wahrscheinlich hat es sich in den Tiefen des Meeres verteilt, weil sich bei Überflügen kaum noch Öl an der Meeresoberfläche erkennen lässt. Wirklich unvorstellbar, was das bedeutet, wie viel der Lebewesen und Natur im Meer dadurch zerstört wird. Man hat auch leider keine Vergleichsdaten und weiß nicht, welche genauen Konsequenzen das alles hat.

Auf BP werden noch jedenfalls auch noch erhebliche Kosten zukommen, die dann auch weit über 20 Milliarden Dollar liegen. Wenn also alles nach Plan läuft und das Leck entgültig versiegelt wird, dann besteht die Hoffnung, dass man den Ölfluss bereits in den nächsten Tagen an der Quelle unterbinden kann.

4.8.10 12:47

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen